MERSEBURGER HOFMUSIK  BAROCKORCHESTER

Die Merseburger Hofmusik wurde 1998 gegründet. Freischaffende Musiker sowie Mitglieder des Gewandhausorchesters Leipzig fanden sich unter der Leitung von Michael Schönheit zusammen, um Barockmusik des mitteldeutschen Raumes auf historischen Instrumenten zu Gehör zu bringen. Ihr besonderes Interesse ist es, die reiche Musiktradition der ehemaligen Residenz Merseburg (Quantz, W. F. Bach, Kauffmann) in Beziehung zur Musik Bachs, Händels und Telemanns zu setzen. Neben den jährlichen Konzerten im Merseburger Dom trat das Ensemble u. a. bei dem Heinrich Schütz Musikfest, den Händelfestspielen Halle und dem Schleswig-Holstein Musik Festival auf. Im Gewandhaus zu Leipzig trat das Ensemble mit dem Gesamtwerk Buxtehudes (2004–2007) und Krebs’ (2013) in Erscheinung. 2016 gastierte die Merseburger Hofmusik beim Oslo International Church Music Festival mit der Uraufführung von Steffen Schleiermachers „Nach Markus. Passion“ und führte erstmals das Requiem op.144b von Max Reger auf Originalinstrumenten auf.

Schon gehört?