DE:FINE AMOUR Tales of courtly love

16,00 

Artikelnummer: PR180052 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Interpret: Trobar e Cantar
Tonmeister: Benjamin Reichert

Beschreibung

DE:FINE AMOUR
Tales of courtly love

DE:FINE AMOUR – unter diesem Motto betrachtet das hamburgische Ensemble Trobar e Cantar die höfische Liebe des Mittelalters, die nicht immer so »über den Wolken« schwebte, wie uns die Schulweisheit das glauben machen will: Anonyme Lieder und Tänze aus berühmten Codices des 13. und 14. Jahrhunderts verbinden sich mit den lyrischen Ergüssen eines Guillaume de Machaut, Jehan de Lescurel und Juan del Encina zu einer vielgestaltigen »Definition der Liebe« in all ihren freud- und leidvollen Spielarten – von der ewigen Treue bis hin zu Verlust, Einsamkeit und Einzelhaft der ehemals geliebten Frau.

A cappella oder mit ihren delikaten, von der Ensembleleiterin und Sopranistin Marcia Lemke Kern für historische Instrumente eingerichteten Begleitungen laden diese Einblicke zum Verweilen ein, weil sie so schön sind …

Liedtexte in deutscher Übersetzung

Reinhard Kriechbaum, Concerto – das Magazin für alte Musik
„Lebefrisch … [ist auch] der musikalische Zugang, den Marcia Lemke-Kern, ihre beiden Gesangspartnerinnen und die … Instrumentalisten von Trobar e Cantar finden.“
Rezension vom Februar 2019

Detmar Huchting, Klassik-heute.de
„Das bezwingend reine Timbre von Marcia Lemke-Kern und ihr Ensemble mit nach zeitgenössischen Abbildungen rekonstruierten Instrumenten zeichnen ein authentisches Bild der Musik des späten Mittelalters … Die außerordentlich hohe Qualität der Ausführung dieser Musik ist ohnehin angetan, der Musik des Mittelalters neue Freunde zuzuführen.“
Rezension vom 02.12.2018

Jean-Yves Duperron, Classical Music Sentinel
„Wer braucht eine Zeitmaschine, wenn gute Aufnahmen wie diese einen in den Sommer des Jahres 1469 zurückversetzen.“
Rezension vom November 2018

Journal Frankfurt
„Wer […] einmal testen will, was die heimische Anlage tatsächlich so alles kann, der braucht nur diese CD zu hören – und wird erstaunt sein.“
Rezension vom 01.10.2018

Christiane Irrgang, NDR-Kultur
„[…] das Ganze lebendig musiziert von drei Sängerinnen mit Blockflöten, Krummhorn, Dulzian Harfe und Schlaginstrumenten. Wenn das Mittelalter so klingt, ist es weder dunkel noch fern!“
Sendung vom 30.09.2018

Zusätzliche Information

Gewicht 1 kg